Barbara Mair mit Mira 2016-05-25T18:29:32+00:00

Project Description

Barbara Mair mit Mira

„Ich habe große Achtung vor der Menschenkenntnis meines Hundes.
Er ist schneller und gründlicher als ich.“
– Otto von Bismarck

Dürfen wir uns vorstellen: Bernerelite Californien „Mira“, Labradorhündin und Barbara Mair „Babsi“, Mensch.
Gemeinsam wollen wir als Therapiehundeteam Kindern das Lebewesen Hund näher bringen, Patienten Lebensfreude und älteren Personen etwas Abwechslung und Freude geben.

Ich lebe am Mondsee und bin in meinem Beruf biomedizinische Analytikerin. Obwohl Einzelkind, war ich nie alleine, seit meinem 10.Lebensjahr begleiten mich Hunde. Zuerst Bernhardiner, dann Leonberger – bis ich den Hund meines Lebens kennenlernte: Mora, eine schwarze Labradorhündin.

Diese einmalige Hündin war meine beste Freundin, mein Seelentröster und meine Lebensretterin (sie hat Hilfe geholt, als ich nach einer Lungenembolie bewusstlos zusammengebrochen bin). Ihre guten Eigenschaften hat sie an Nelly und Mira weitergegeben.

Bei Besuchen im Altersheim und bei meiner Freundin in der Lebenshilfe ist mir die positive Wirkung meiner Hunde immer aufgefallen. Deshalb habe ich mich zur Therapiehundeausbildung entschieden. Die Freude und Dankbarkeit die uns entgegengebracht wird, erhellt jeden Tag!

Als Jägerin werden meine Hunde auch jagdlich geführt, ihre „schulische Ausbildung“ machten und machen sie in der Landesgruppe Salzburg des ÖRC, bei der auch ich meine Ausbildung zur Kursleiterin begonnen habe.

Auf dieser Webseite werden Cookies für ein besseres Surferlebnis wie z.B. Funktionen für soziale Medien, verwendet. Mit "Akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close